Detailansicht

„Pazifismus und Friedensbewegung in Deutschland und Japan“ 3. November 2017, 18:30 Uhr

Vortrag von Makiko Takemoto um 18:30 Uhr in der Katholischen Familienbildungsstaette, Lennéstrasse 5, 53113 Bonn

"Frieden" ist ein ziemlich unklarer und umstrittener Begriff. Er hat sich ueber die Zeiten hinweg veraendert: von "Ruhe und Wohlstand unter dem Vertrag mit Gott" in frueheren Jahrhunderten ueber "Abwesenheit von Krieg" in der modernen Zeit bis zu "Abwesenheit jeder Gewalt und Gefahr" heute. Die Entwicklung des Friedensbegriffs wird von der Kultur und der Geschichte des jeweiligen Landes gepraegt.

Mein Vortrag hat die historische Entwicklung des Friedensbegriffs zum Thema. Zuerst gebe ich einen Ueberblick ueber die Geschichte des Pazifismus und der Friedensbewegung in Deutschland und Japan, um anschliessend die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Staaten zu analysieren und so zu einem besseren Verstaendnis des Friedens, der Kultur und der Geschichte beider Laender zu gelangen.

 

Makiko Takemoto, Associate Professor, Hiroshima Peace Institute, Hiroshima City University
Geboren in Ibaraki/Japan, studierte Deutsche Geschichte an der Senshu University und Politikwissenschaften an der Carl von Ossietzky Universitaet Oldenburg (Dr.rer.pol.). 2003-2005 Research Associate am Center for Historical Studies, Senshu University. 2005-2008 Research Associate, 2008-2017 Assistant Professor und seit April 2017 Associate Professor am Hiroshima Peace Institute, Hiroshima City University, Japan. Ihre neuste Veroeffentlichung ist: Doitsu no Heiwa Shugi to Heiwa Undo. Vaimaru Kyowakoku kara 1980 nendai made (Pazifismus und Friedensbewegung in Deutschland: Von der Weimarer Republik bis in die 1980er Jahre, Kyoto, 2017).

Termine

Februar - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05
06
07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28  
Montag, 06. Februar 2017
19:00 - Seinenkai
Treffen der jüngeren Generation