Rundbrief Nr. 3

Liebe Mitglieder der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Bonn,

die heißen Sommermonate liegen hinter uns und der Herbst empfängt uns wie in Japan mit buntem Laub und Sonnenschein!

Sie wundern sich vielleicht, dass Sie heute erst den dritten Rundbrief in diesem Jahr erhalten, obwohl schon Oktober ist. Die Erstellung des Rundbriefes nimmt doch immer wieder einige Stunden in Anspruch, sodass der Vorstand beschlossen hat, künftig nur drei bis vier Rundbriefe pro Jahr zu versenden. Zu Veranstaltungen, die zwischen diesen Rundbriefterminen liegen, erhalten Sie jedoch separate Einladungen. Damit verfolgen wir zwei Ziele:

1. Möchten wir Sie gerne umfangreicher über die Geschehnisse „rund um die DJG Bonn“ informieren, und 2. sollen Sie Einladungen zu unseren Veranstaltungen frühzeitiger erhalten. Leider gingen in der Vergangenheit einige Einladungen sehr spät in den Versand, weil wir mit der Erstellung des Rundbriefes hinterher lagen. Wir bitte dafür um Entschuldigung und hoffen, dass Sie mit dieser neuen Regelung einverstanden sind.

Mit dem heute nun also etwas umfangreicheren Rundbrief darf ich Sie (in chronologischer Folge) über verschiedene Entwicklungen informieren, die sich in den vergangenen Monaten für die DJG Bonn ergeben haben.

6. März: Die Post hat uns einen Streich gespielt, sodass Sie leider erst heute das Protokoll unserer Mitgliederversammlung erhalten. Die wichtigsten Punkte hier in Kürze:

Bei den diesjährigen Wahlen wurden alle Vorstandsmitglieder und Kassenprüferinnen in ihren jeweiligen Funktionen wiedergewählt. Ein weiteres wichtiges Ergebnis dieser Versammlung: Auf Vorschlag des Vorstandes wurden die Mitgliedsbeiträge ab dem Jahr 2019 wie folgt festgesetzt:

o Einzelmitglieder 40 Euro

o Mitgliedspaare: 50 Euro

o StudentInnen: 20 Euro

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Protokoll in der Anlage dieses Rundbriefes.

10.-12. Mai Jahrestagung des VDJG in Leipzig: Bei der Verbandstagung wurden der Vorstand des VDJG sowie der Vorstand und das Kuratorium der VDJG-Stiftung neu gewählt.

Das Ergebnis ist wie folgt:

VDJG-Vorstand: Dr. Volker Stanzel (Präsident), Peter Heinrich Meyer (Vizepräsident / Finanzen), Roy Richter (Vizepräsident / Presse und Kommunikation), Dr. Julia Münch (Jugend), Daniel Beiter (Internet/IT).

Dr. Ruprecht Vondran bleibt dem VDJG als Ehrenpräsident verbunden.

Vorstand der VDJG-Stiftung: Dr. Volker Stanzel (Vorsitzender), Dr. Bernd Fischer, Dr. Julia Münch.

Das Kuratorium der VDJG-Stiftung umfasst zehn Mitglieder, die bis auf einzelne Ausnahmen neu ins Amt gewählt worden sind. Die 1. Vorsitzende der DJG Bonn wurde ins Kuratorium gewählt.

20.-22. Mai: Zur 30. Jahrestagung des VJDG hatte die JDG Ishikawa nach Kanazawa eingeladen. Die Konferenz, zu der auch Vorstandsvertreter etlicher DJGen angereist waren, stand unter der Überschrift „Vielfalt – Vernetzung – Nachhaltigkeit“ und diskutierte in verschiedenen Gesprächsgruppen Möglichkeiten für den zukünftigen deutsch-japanischen Austausch. Auch die DJG Bonn war durch die 1. Vorsitzende und ein Mitglied vertreten. In Kanazawa gab es auch ein freudiges Wiedersehen mit Herrn Tadano, dem Präsidenten unserer Partnergesellschaft JDG Kagawa, sowie mit Herrn Osaka, dem Vizepräsidenten der JDG Kagawa.

29. Mai: Nur ein Tag bei Freunden in Takamatsu ist - natürlich wie immer - viel zu kurz! Doch bei einem Empfang durch den Bürgermeister Onishi ließen sich bereits einige Pläne für seinen anstehenden Besuch in Bonn besprechen. Am Abend ging das Pläneschmieden mit Herrn Tadano in geselliger Runde mit Mitgliedern der JDG Kagawa weiter.

17.-19. Juli: Unter Leitung von Bürgermeister Onishi und Herrn Tadano besuchte uns eine kleine Delegation aus Takamatsu in Bonn. Das Interesse der Gäste war vielfältig von Digitalisierung über Smart City bis hin zur Kultur. Ebenso die Besuchsstationen und Gesprächspartner: Projekt „Zweiterstellung“ von Bahnwagons der SWB im Betriebshof Beuel, der Digital Hub am Bonner Bogen - ein Zentrum für Bonns Start-up Unternehmen, Führung durch das Beethoven-Haus, ein geführter Spaziergang durch den Rheinauen Park und den dortigen japanischen Garten sowie Gelegenheiten zum Gespräch mit dem Rektor der Universität Bonn, dem Geschäftsführer der BeethovenJubiläumsgesellschaft, dem 1. Bürgermeister der Stadt Bonn. Zum Abschluss empfing Oberbürgermeister Sridharan die Gäste im Alten Rathaus der Stadt Bonn, wo sich Bürgermeister Onishi und der Präsident der JDG Kagawa, Herr Tadano, ins Goldene Buch der Stadt Bonn eingetragen haben. Beide Seiten versicherten sich in einem anschließenden Gespräch, dass dies lediglich der Auftakt für engere Beziehungen und eine mögliche Zusammenarbeit sei! Die JDG Kagawa und die DJG Bonn nehmen bei diesem Vorhaben eine zentrale Rolle ein. Nach der Sommerpause fanden in Bonn bereits erste Gespräche statt und im November werden wir uns mit der Stadt Takamatsu und der JDG Kagawa weiter abstimmen. Eine engere Verbindung zwischen unseren Städten wird auch die Partnerschaft unserer Gesellschaften mit neuem Leben füllen – Darüber freuen wir uns!

3. September: Im Hotel Nikko in Düsseldorf feierte Ryuta Mizuuchi, Japanischer Generalkonsul in Düsseldorf, seinen Abschied mit etwa 200 Gästen, darunter auch einige Mitglieder der DJG Bonn. Generalkonsul Mizuuchi war ein großer Befürworter und Unterstützer bei all unseren Bemühungen, die Verbindungen zwischen Bonn und Japan auszubauen. Diesem Anliegen scheint sich auch sein Nachfolger Masato Iso anzunehmen: Er kam in den ersten Wochen seiner Amtszeit bereits drei Mal nach Bonn, u.a. zur Festveranstaltung anlässlich des 200. Geburtstag der Universität Bonn sowie zu einem Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Sridharan. Bei einem persönlichen Gespräch im Generalkonsulat haben wir uns über die vielfältigen Verbindungen zwischen Bonn und Japan ausgetauscht und gemeinsam überlegt, wie sich diese mit konkreten Aktivitäten ausgestalten lassen. Es geht also weiter!

8. September: Unser Jahresausflug führte an einem schönen Samstagnachmittag eine Gruppe von 30 Mitgliedern und Freunden der DJG Bonn nach Düsseldorf. Nach einer geführten Tour durch das EKO-Haus mit Tempelanlage und einem schönen Garten ging es mit kurzem Stopp zum Einkaufen japanischer Lebensmittel weiter zum Abendessen in das moderne Restaurant Tokyo Lounge. Gegen 20:30 Uhr waren wir wieder zurück in Bonn. Es war ein schöner Ausflug!

Sommer/Herbst …: Schon seit einiger Zeit machen wir uns im Vorstand Gedanken, wie die DJG Bonn junge Japanfreunde in der Region gezielter ansprechen kann. Nach zahlreichen Gesprächen mit Dozenten des Instituts für Japanologie an der Universität Bonn, mit studentischen Gruppen und unseren studentischen Mitgliedern scheint der Durchbruch geschafft!

Die Asienhaus-Hochschulgruppe der Universität Bonn ist sehr interessiert an unserem Vortragsangebot über japanische Themen und hat uns eine Zusammenarbeit angeboten: Die DJG Bonn und die Asienhaus-Hochschulgruppe treten als gemeinsamer Veranstalter auf für Vorträge, die die DJG Bonn „einholt“, im Gegenzug stellt die Asienhaus-Hochschulgruppe kostenlos einen Raum in der Universität zur Verfügung. Beworben werden die Vorträge von beiden Veranstaltern und erreichen somit einen größeren Personenkreis. So findet bereits am 30. Oktober der Vortrag von Daniel Gerichhausen in Zusammenarbeit mit der Asienhaus-Hochschulgruppe statt (vgl. Veranstaltungshinweis).

Unsere Gespräche mit Studenten der Japanologie haben zu einer unerwarteten und höchst willkommenen Eigeninitiative geführt: Eine kleine engagierte Gruppe hat kurzerhand einen Verein bei der Universität Bonn eingetragen und kann mit diesem nun eigene Aktivitäten veranstalten und kostenlos Räumlichkeiten in der Universität erhalten. Der Name dieses studentischen Vereins lautet „Deutsch-Japanische Gesellschaft der Studierenden der Universität Bonn“, abgekürzt „DJG SUB“. Der Vorstand der DJG Bonn wurde über den Namensvorschlag mit der Bitte um Stellungnahme informiert. Nach eigener Aussage der Gründungsmitglieder wurde dieser Name gewählt, um die enge Verbindung zur DJG Bonn kenntlich zu machen, die außerdem auch in der Satzung festgeschrieben ist. Die Abkürzung „DJG SUB“ soll das Hierarchieverhältnis wiedergeben, so hieß es


Rundbrief-Archiv

2018
2017

Termine

Juli - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02
03 04
05
06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18
19
20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31  
Mittwoch, 05. Juli 2017
12:00 - Jukunenkai – der Stammtisch der reifen Jahrgänge
Chinarestaurant "Chinesische Mauer" im Brückenforum, Hermannstr. 2, 53225 Bonn-Beuel
Mittwoch, 19. Juli 2017