Rundbrief Winter 2017

Liebe Mitglieder der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Bonn, liebe Freunde,

ein turbulentes Jahr geht zu Ende. Ich möchte Ihnen heute über einige Entwicklungen in den vergangenen Wochen berichten und einen kleinen Ausblick geben, welche deutschjapanischen Aktivitäten uns im nächsten Jahr erwarten.

Im Oktober hatte ich Gelegenheit zu einem Besuch bei unserer Partnergesellschaft, der JDG Kagawa. Bei einem gemeinsamen Abend mit dem Präsidenten Tadano, einigen Vorstandskollegen sowie dem Vize-Bürgermeister der Stadt Takamatsu kamen konkrete Ideen zur Sprache, wie wir unseren Austausch beleben wollen: Die Stadt Takamatsu ist an einer Partnerschaft mit Bonn interessiert. Musik, japanische Gartenkunst und Bonsai haben wir gemeinsam als mögliche Themen für eine Projektpartnerschaft identifiziert. Nun geht es in die Gesprächsrunde mit der Stadt Bonn.

Die Junge Gemeinde Kagawa hat sich vor einigen Jahren unabhängig von der JDG Kagawa gegründet und zählt etwa 30-40 Mitglieder. Wir möchten die Zusammenarbeit auch mit der jüngeren Generation ausbauen:

So haben wir am 3. Adventswochenende zwei Studenten der Universität Kagawa (derzeit an der FH Rhein-Sieg bzw. TU München) in Bonn begrüßen dürfen.

Der Verband der Japanisch-Deutschen Gesellschaften lädt anlässlich seines 30-jährigen Bestehens zu einer deutsch-japanischen Konferenz am 21. und 22. Mai 2018 nach Kanazawa ein.

Als Gastgeber hat die JDG Ishikawa im Anschluss an die Konferenz ein vielfältiges Besichtigungsprogramm vorbereitet. Bis 27. Mai sind verschiedene Thementouren geplant: Zen-Buddhismus (mit Museen, Tempel, No-Bühne, Schloss und Samurai, Teehäuser), Kaga-Seidenmalerei, Töpferei, Porzellanmalerei, Reise um die Noto-Halbinsel, Hokuriku-Rundfahrt und viele sehenswerte Stationen mehr.

Vielleicht möchten Sie Ihre individuelle Japanreise im Mai 2018 so planen, dass Sie an diesem vielfältigen Programm teilnehmen können?

Die JDG Ishikawa hat die Mitglieder aller DJGen herzlich eingeladen und freut sich auf viele Gäste aus Deutschland! Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei Prof. Hidehiko Adachi per E-Mail ishikawanichidokukyokai@gmail.com.

Auch den Termin für unsere Mitgliederversammlung am 6. März 2018 bitte ich Sie schon heute zu notieren.

Ebenso haben wir in unserer Terminübersicht auf der folgenden Seite die für nächstes Jahr geplanten Vorträge zusammengestellt. Die Termine im Haus der Geschichte sind bereits gebucht, die Vortragenden sind angefragt.

Vermutlich vermissen Sie in der Übersicht unsere Shinnenkai, die turnusgemäß 2018 stattfinden sollte. Die Veranstaltung war komplett geplant und mit allen Beteiligten abgesprochen, doch kurz vor Vertragsunterzeichnung verlangte der Veranstaltungsort eine mehr als doppelt so hohe Raummiete! Die Suche nach alternativen Räumen, die unserem Finanzrahmen entsprechen, verlief leider ergebnislos, sodass wir schweren Herzens die Veranstaltung ganz abgesagt haben. Auch das ein Grund, weshalb Sie diesen Rundbrief so spät erhalten.

Der Vorstand wird aufgrund dieser Erfahrungen nach alternativen Möglichkeiten suchen und wir sind zuversichtlich, eine positive Lösung zu finden!

Mit dem Foto, das bei unserer Dezember-Sitzung aufgenommen worden ist,

wünsche ich Ihnen und Ihren Familien auch im Namen meiner VorstandskollegInnen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Stunden „zwischen den Tagen“ und für das neue Jahr 2018 alles Gute, Glück und vor allem Gesundheit!

Mit herzlichen Grüßen,

Sabine Ganter-Richter


Rundbrief-Archiv

2017

Termine

September - 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30